Zwischenzeilen

Ich legte mich
zwischen zwei Welten
scheinbar zu dir
du umarmtest mich
leer
zog ich aus ohne Sinne
zu den Zauberworten
in bewegungslosen Reimen.
Zärtlich rührte etwas an mir
du
alles verglühte.

Liebe gefrostet

Ein Mantel, silberfrostgrau
verspricht falsche Wärme
hält uns schreckensvoll umschlungen
kalter Morgennebel steigt auf.
Gefrostetes Glas
erlaubt nur Umrisse
von Liebe
vergessen auf alten, abgetretenen Treppen
die zu kalten, schäbigen Wohnungen führen
dort, wo dunkel glänzende Kinderaugen
selbstvergessen spielen.

Siebter Frühling

Küsse fliegen gleich Zitronenfaltern
heimlich von den Lippen
Milchschaum versucht
dunkelrot ein Kirschkernsäckchen
für Hexenschuss unnütz bei
freiem Zittern
rosarot getauscht gegen
Lesebrille.

Das ist der siebte Frühling
wir passen uns gut.

Hohlweg

Wir hätten einander
vergessen sollen
zwischen abgenutzten Worten
entglitten uns
die Bewegungen zu
zerstreuten Geschichten
nebeneinander allein
du und ich
ein Hohlweg.

Wellen

In sanften Wellen
schlägt dein Atem
an meinen weiten Strand.
Du zeichnest mich
mit ehrfurchtsvollen Händen
und löscht mich wieder aus.

Dein Rosmarinmund
süß und herb zugleich
ruft mich in südlichere Gärten
wo sonnensatte Felsen
mich wärmen
in der Kühle der Nacht.

previous arrow
next arrow
Shadow
Slider